Die Bürger von Calais - Bosnien - Somalia

Die Bürger von Calais - Bosnien - Somalia Nachdem ich aus einem Spielfilm einiges über das Leben und Werk der Bildhauerin Camille Claudel erfahren hatte, machte ich mich neugierig auf die Suche, um mehr über sie in Erfahrung zu bringen. Das Ergebnis war recht mager, hatte sie doch selbst einen Großteil ihrer Arbeiten zerstört, aus Wut, denn die ihr zustehende Anerkennung wurde einer Frau zu ihrer Zeit nicht zuteil. Sie war sicher genauso begabt wie Auguste Rodin, dessen Geliebte sie über lange Jahre war und in dessen Werkstatt sie fleißig mitarbeitete. Rodin profitierte davon, niemand weiß genau, wie groß ihr Anteil ist an der Figurengruppe "Die Bürger von Calais". Diese Skulpturen faszinierten mich so sehr, dass ich sie in einem Bild einbringen musste. Ich informierte mich über deren Entstehungsgeschichte und den geschichtlichen Hintergrund. Schreckliches Fazit: die Taktik der Regierenden seit Jahrhunderten unverändert ist, die einfachen Bürger werden von den Kriegsführenden noch immer ausgehungert und geknechtet. Das war in Bosnien nicht anders, als in Somalia und geht bis heute so weiter.

Rodin zeigte unverblümt die Haltung jener historischen Bürger, die gebeugt und in Sack und Asche vor dem englischen König erschienen, um ihn um Gnade zu bitten. Damit provozierte er 1895 einen Skandal, die ruhmreichen Mitbürger wollte an nicht in zusammengesunkener Pose dargestellt sehen. An Skandale war Rodin inzwischen gewöhnt. Er sagte: "Es ist ganz einfach, an dem Tag, da das Publikum meine Skulpturen und die anderer junger Künstler in meinem Fahrwasser anerkennen wird, werden die Lehren der Kunstakademie keinen Pfifferling mehr wert sein." Er sollte mit seiner Aussage recht behalten.