Toskana

Vielfältige und üppige Flora
Eine Reise in die Maremma, in die südlichste Region der Toskana, die ihre Ursprünglichkeit bis heute bewahren konnte. Ihre Faszination erhält sie durch ein Zusammenwirken von Überresten antiker Kulturen, vor allem der Etrusker, einer Landschaft, deren Üppigkeit und Vielfalt sich weitgehend erhalten hat, durch eine vorzügliche Küche und einen Sternenhimmel, von dem man in Deutschland kaum mehr zu träumen wagt.
Von Sonne durchflutet und vom Meer umspült, wusste sich die außergewöhnliche Landschaft auf wundersame Weise zu schützen und konnte sich bis heute erhalten. Die intakten Naturoasen erstrecken sich nnicht nur entlang der Küste. Auch in Richtung des sanft welligen Hinterlandes hat sich die Natur ihren Weg gebahnt und bedeckt die Hügel mit unzähligen Grüntönen der Weinberge und des wuchernden mediterranen Macchiawaldes und der silbrig schillernden Olivenhaine. Dazwischen erfreuen Sonnenblumenfelder, Mohn, Bambus, Kapernsträucher an alten Mauern, Korkeichen und Obstbäume das Auge des Betrachters.

La Maremma fa bene - die Maremma tut gut!

Ein Tag in der Maremma
Montepescali
Ausflüge

Ein Tag in der Maremma
Der stete Wechsel des Lichts verführt gleichermaßen zum Träumen, wie zum hellwachen schauen und beobachten. Die Luft ist in der Maremma noch so sauber, dass die Mittagshitze vor den Augen flirrt, das Abendrot Pinienalleen in rotgold tauchen und der Nachthimmel sich wie ein riesiges Zeltdach über einem ausbreitet, an dem immer noch mehr Sterne sichtbar werden und die Nacht zum Fest werden lassen. Später steigt der Vollmond auf und unterstützt diesen berauschenden Eindruck,bis die Morgensonne mit ihrer Vorstellung beginnt.
Von den sonnigen Hügeln es Hinterlandes erstreckt sich die liebliche Landschaft der Maremma hinab bis zum Meer und endet schließlich mit dem Blick auf den Horzont.

Vielfältige und üppige Flora
Montepescali
Ausflüge

Montepescali
In Montepescali entdeckte ich gleich am Ortseingang eine schöne Kirche aus dem 13. Jahrhundert, die genau wie unsere St. Lorenz - Kirche in Nürnberg den Heiligen St. Lorenz und St. Stephan geweiht ist. Drinnen fand ich nicht das Gegenstück zum Engelsgruß, dafür aber ein beeindruckendes Fresko aus der Schule von Siena (zweite Hälfte des 14. Jahrhunderts). Es stellt die Aufnahme Mariens in den Himmel dar, umgeben von jubelnden Engeln und Heiligen - darunter der Heilige Abt Antonius mit einem Wildschweinchen zu seinen Füßen, das an die uralten und noch immer lebendigen Jagdtraditionen in Montepescali erinnert.
Montepescali ist ein Labyrinth von Gassen, Treppen, offenen und geschlossenen Bögen. die zu immer neuen Gebäuden führen, die einst bedeutsame Wohnsitze waren, deren ursprünglicher Glanz hinter den bröckelnden Fassaden sich dem Kundigen erschließt. Die lange Via Corsi Salvati schmücken das historische Rathaus und Bauten deren Namen an die großen Häuser Tolomei und der Guadagni erinnern.

Vielfältige und üppige Flora
Ein Tag in der Maremma
Ausflüge

Ausflüge
Die Maremma ist eine Region, in der die verschiedensten Kulturen aufeinander trafen, die Ausgrabungen und Anlagen in Roselle und um Vetulonia erzählen in beeindruckender Weise von Etruskern und Römern. Vieles in der Maremma erinnert an vergangene Zeiten. Das ganze Jahr über leben die uralten Legenden und Traditionen auf den vielen Festen wieder auf. In der gesamten Provinz Grossetos gibt es so gut wie keinen Ort, an dem man nicht von einer Burg, einer Festung, einer Kathedrale, einem Kloster oder einer Abtei überrascht wird, die einen zur Besichtigung einlädt. Der Duomo von Massa Marittima ist eines der schönsten mittelalterlichen Bauwerke der Gegend.
Es gibt so viele sehenswerte Ausflugsziele, wie die Termen von Saturnia, Siena ist und bleibt ein besonderes Highlight und natürlich der unendliche Küstenstreifen mit traumhaften Stränden und die vielen Naturschutzgebieten, mit felsigen Abschnitten und kleinen einsamen Buchten, gesäumt von üppigen Pinienwäldern.

Vielfältige und üppige Flora
Ein Tag in der Maremma
Montepescali